Skip to main content

Holzspalter stehend – Vor- und Nachteile

Als Nächstes möchten  wir uns in diesem Beitrag die Vor- und Nachteile der Holzspalter stehend Variante  genauer ansehen. Wir werden die Vor- und Nachteile vorerst erläutern und werden Ihnen im Anschluss kurz und kompakt die wichtigsten Informationen auflisten.

Vorteile der Holzspalter stehend Variante

Die Vorteile eines vertikalen Holzspalters liegen in seiner Bauweise, denn diese weist in der Regel ein höheres Gewicht auf und ist deutlich größer als die liegenden Varianten. Vertikale Holzspalter können eine sehr hohe Spaltkraft erzeugen, wodurch selbst dichtes und knorriges Hartholz ohne Probleme gespalten werden kann.

Weiterhin kann man diese Holzspalterart im Stehen bedienen, was von großer Wichtigkeit ist. Dies macht nämlich lange und anstrengende Arbeitstage erträglicher und schont Ihren Rücken auf die Dauer. Bei den meisten liegenden Holzspaltermodellen hingegen müssen Sie sich für die Bedienung bücken, weshalb Rückenbereich belastet wird.

Ein weiterer Vorteil ist, dass es sehr viele vertikale Holzspalter gibt, welche mit einem Benzin Motor ausgerüstet sind. Das macht ihn ortsunabhängig, weil er für die Bedienung keinen Strom mehr benötigt und zum Beispiel nicht mehr auf eine Starkstromsteckdose angewiesen ist.

Die vertikale Holzspalter Variante eignet sich bestens für das Herstellen größerer Mengen Brennholz und ist perfekt für den Einsatz im Unternehmen.

kurz und kompakt:

  • erzeugen enorme Spaltkräfte von sogar mehr als 50 Tonnen
  • perfekt für hartes und knorriges Holz
  • stehen beim Bedienen des Holzspalters schont Rückenbereich
  • Benzin Motoren machen vertikale Modelle ortsunabhängig = keine Stromzufuhr nötig
  • optimal für das Herstellen größerer Brennholzmengen

Nachteile

Doch auch die Nachteile eines vertikalen Holzspalters sollten auf jeden Fall näher betrachtet werden. Die stehenden Modelle kosten nämlich aufgrund der massiveren Bauweise und der höheren Spaltkraft einiges mehr als die liegenden Holzspalter.

Außerdem benötigen die vertikalen Modelle bei der Inbetriebnahme einen festen Untergrund wie beispielsweise eine Betonplatte. Ebenso negativ betrachten kann man das Gewicht dieser Holzspalterart, denn das hohe Gewicht macht den Transport umso schwerer.

kurz und kompakt:

  • höherer Anschaffungspreis
  • fester Untergrund wird für Inbetriebnahme benötigt
  • Gewicht erschwert Transportmöglichkeiten

 

 

Noch nicht der passende Holzspalter dabei?

Hier findest du häufige Fragen und Antworten sowie die beliebtesten Seiten unserer Besucher: