Skip to main content

Scheppach Holzspalter

scheppach-spalter-bestseller

Was steckt hinter dem Unternehmen Scheppach?

Das deutsche Unternehmen Scheppach wurde 1927 gegründet und wurde nach der Gründerfamilie Scheppach benannt. Seit her entwickelt sich das Unternehmen stetig weiter. Es ist zu einer Anlaufstelle für professionelle Holzverarbeitungsmaschinen geworden und verfügt über ein breites Sortiment an Produkten.

Zu Beginn dieses Jahrhunderts übernahm der heutige Firmenchef Ernst Paff das Unternehmen. Und aufgrund einer Veränderung innerhalb des Unternehmens kam die Firma wieder auf einen Wachstumskurs.

Heute ist Scheppach eines der wachstumsstärksten Unternehmen in ganz Deutschland und Europa. Außerdem hat man die Produktpalette der über 70 Jahre lang dominierenden Scheppach Holzspalter 2005 ausgebaut. Darunter zählen Produkte wie Kompressoren, Baumaschinen, Generatoren, Akku-Geräte, Elektrowerkzeug und Gartenmaschinen. Seit kurzem wurde sogar Gartenwerkzeug zum Sortiment hinzugefügt.

Was bietet Scheppach an?

Scheppach hat 3 liegende und 12 stehende Holzspalter Modelle. Darunter haben 3 Modelle eine Spaltkraft von 4 bis 7,5 Tonnen. Diese eignen sich eher für die Heimwerker oder Hobbyarbeiter. Dann gibt es noch weitere 9 Modelle die über eine starke Spaltkraft von 8 bis 10 Tonnen besitzen. Diese eignen sich eher für den Profigebrauch oder für kleinere Werkstätte. Zu guter Letzt gibt es noch 3 Holzspalter, die sich für den absoluten Profibereich eignen. Denn diese verfügen über eine enorme Spaltkraft von 12 bis 25 Tonnen.

Was kosten Scheppach Holzspalter?

Die Preise bei den Scheppach Holzspalter sind verschieden. Die liegenden Varianten kosten etwa zwischen 200 und 650 Euro. Die stehenden Scheppach Holzspalter kosten etwas mehr und haben eine Preisspanne von 500 bis 900 Euro. Da Scheppach einen hohen Wert auf Qualität legt müssen Sie den einen oder anderen Euro mehr bezahlen. Doch Sie erhalten dafür ein qualitativ hochwertiges Produkt.


Beliebte Scheppach Holzspalter – Überblick

Um den passenden Holzspalter für Sie zu finden Bedarf es viel Zeit und Geduld, um einen Fehleinkauf zu vermeiden. Wir möchten Ihnen im Folgenden einen Holzspalter von Scheppach vorstellen und werden im Anschluss kurz und kompakt die wichtigsten Infos auflisten.

Scheppach Holzspalter HL1000V

Der Scheppach HL 1000V Holzspalter zeichnet sich durch seinen enormen Spaltdruck von 10 Tonnen aus. Zudem besitzt der Holzspalter eine niedrige Motordrehzahl, weshalb dieses Modell für keine Lärmbelästigung sorgt. In Sachen Sicherheit kann diese Variante auf jeden Fall auch begeistern, da der Holzspalter über eine Zweihandsicherheitsbedienung hat, wodurch Unfälle an diesem Holzspalter nahezu unmöglich werden.

Der Spalthub des HL 1000 V Holzspalters ist außerdem stufenlos einstellbar, womit sich auch größere Baumstämme ohne Probleme spalten lassen. Ebenso beeindruckend ist die wartungsarme Verarbeitung, was für den Nutzer von großem Vorteil ist. Das Spaltmesser des Holzspalters ist sehr gut Verarbeitet und macht einen sehr robusten und massiven Eindruck. Auch die Standfestigkeit dieses Holzspalters kann sich sehen lassen, da das Gerät auf dem Rasen sehr stabil steht und beim Spalten nicht zu kippen droht.

Es sind an diesem Modell weiterhin auch Transporträder montiert, mit denen man den Spalter trotz des 130Kg Eigengewichts ohne irgendwelche Probleme an den passenden Ort manövrieren kann.

Überblick:

  • äußerst hohe Spaltkraft von 10 Tonnen
  • niedrige Drehzahl = geringer Geräuschpegel
  • ausgezeichnete Gerätesicherheit dank 2-Handbedienung
  • stufenlose Spalthubeinstellung
  • Spaltmesser ist sehr massiv und robust
  • sehr standfest und droht bei Inbetriebnahme nicht zu kippen
  • Transporträder
Scheppach Holzspalter HL1000V (4000W, Spaltkraft 10 T, 3-fach einstellbarer Stecktisch, pulverbeschichtet)
  • Optimale Sicherheit durch die Zwei-Hand-Bedienung
  • Für Hart- oder Weichholz geeignet
  • Verwindungssteife, pulverbeschichtete Stahlkonstruktion
  • Leistungsstarker 4000 W-Motor
  • Spaltkraft 10 Tonnen

Welche Gerätesicherheit bieten Scheppach Holzspalter?

Gerade bei deutschen Unternehmen die Elektrogeräte herstellen, kann man davon ausgehen, dass die Produkte auf ihre Gerätesicherheit geprüft werden und den Standards in Europa entsprechen. Scheppach gibt auf seiner Homepage an, dass man für die Umsetzung der Gerätesicherheit viele Kontrollen durchführt. Es soll garantiert werden, das Unfälle vermieden werden und man problemlos an den Geräten arbeiten kann. Es gibt z.B. eine geniale Sicherheitsfunktion die heraussticht, und Scheppach von seiner Konkurrenz unterscheidet. Hierbei verhindern montierte Sicherheitsarme, dass herunterfallende Hölzer Personen in der Umgebung verletzen können.

Vorteile

Im Netz findet man viele verschiedene Kundenrezensionen und bei nahezu allen wird die hervorragende Spaltleistung der Scheppach Holzspalter gelobt. Man kann sogar sehr dicke Holzstücke mit einer Höhe von bis zu 35 cm und einem Durchmesser von 30 cm spalten. Und das ohne jegliche Probleme! Auch bei härterem Holz bewähren sich die Geräte sehr gut. Dadurch, dass Scheppach ein breites Sortiment an Spaltern besitzt, gibt es für Jedermann etwas. Egal ob es der kleine Hobbyhandwerker oder professionelle Landwirtschafts- und Forstbetriebe sind.

Nachteile

Natürlich findet man im Netz auch einige weniger gute Kundenrezensionen. Viele Kunden kritisieren z. B., dass die Holzspalter mit einem zu kurzen Kabel geliefert werden. Außerdem schreiben viele, dass gerade die Montage viel Feingefühl erfordert. Dies muss zwar kein Nachteil sein, sollte jedoch in jedem Fall erwähnt werden.

Testergebnisse der Stiftung Warentest und (Öko-Test 2017)

2011 testete die deutsche Verbraucherorganisation Stiftung Warentest 10 Holzspalter. 3 von diesen 10 getesteten Modellen waren liegende Spalter. Diese hatten eine Preisspanne zwischen 450 bis 800 Euro. Der Scheppach Holzspalter gewann in seiner Kategorie den ersten Platz mit einer Stiftung Warentest Note von 2,0. Doch es muss gesagt werden, dass das Gewinner-Modell das teuerste in diesem Test war.

Die Experten lobten den Scheppach Holzspalter vor allem aufgrund seiner Sicherheitsfunktion. Sie waren begeistert von der Idee, dass Sicherheitsarme heruntergefallene Hölzer auffangen und somit Personen in der Umgebung schützen. Doch ein großer Nachteil war, dass der Scheppach Holzspalter nur mit Drehstrom betrieben werden kann. Er eignet sich somit nicht mehr für viele privaten Haushalte.

Auch das Verbrauchermagazin Öko-Test testete im Jahr 2017 insgesamt 11 Holzspalter. 7 von 11 waren liegende Holzspalter Modelle. Bei den liegenden Modellen erreichte der Scheppach Spalter mit einem anderen Konkurrenten den Platz 1. Doch die Note war leider nur befriedigend. Denn es gab Kritik aufgrund der weniger guten Handhabung und der falsch angegebenen Spaltkraft. Die Spaltkraft des Scheppach Holzspalter entsprach nämlich nicht dem von Scheppach angegebenen Spaltkraft. Außerdem wurde z. B. das Stehvermögen des Ox t500 bemängelt, doch die Ablage des Spaltholzes wurde positiv bewertet.

Perfekt für Hobby- und Heimwerkergebrauch

Trotz der Tatsache, dass die liegenden Scheppach Modelle immer wieder kritisiert wurden, schneiden die Holzspalter des Unternehmens insgesamt gut ab. Gerade auf Onlineplattformen wie Amazon gibt es zahlreiche gute Bewertungen zu den Spaltern von Scheppach. Es wird gesagt, dass die kleineren Modelle trotz schwächerer Leistung durch nahezu jedes Holz kommen. Deswegen eignen sich gerade die kleineren Modelle perfekt für den Hobby- und Heimwerkergebrauch. Wer jedoch längeres Holz spalten möchte, der sollte eher für ein stehendes Holzspalter Modell entscheiden oder sich bei anderen Herstellern umschauen.

Noch nicht der passende Holzspalter dabei?

Hier findest du häufige Fragen und Antworten sowie die beliebtesten Seiten unserer Besucher: